+49 (0)176 / 328 324 62 info@drlucie.de
Kontakt, über mich

Mein Ziel und Anspruch

Die Gesundheit, Leistungsbereitschaft, Lebensqualität und Freude Ihrer Pferde zu erhalten und zu fördern, dabei Erkrankungen und Verletzungen vorzubeugen!

Tiefenentspannung ermöglicht dem Körper und der Seele, sich zu erholen, zu heilen, und die Widerstandsfähigkeit im Leben zu erhöhen. Die Wissenschaft hat dies bewiesen.

Eine individuelle Behandlungen mit ganzheitlicher Psychosomatik (body work, Cranio sacral, u.a.), befähigt die Pferde, ihren Körper wieder bewusst zu erspüren,  Belastung und Stress loszulassen, das Nervensystem zu entspannen, damit an Körper und Geist  zu gesunden.

 

Über mich

Mit vier Jahren schenkte mir mein Vater mein erstes Pferd, ein Shetland Pony. Leider musste es krankheitsbedingt eingeschläfert werden. Zum Glück bekam ich bald darauf zu meinem 12. Geburtstag eine Stute, die damals meine Lehrmeisterin und beste Freundin wurde. Sie starb im Alter von 33 Jahren; immer noch viel zu früh.

Tiere allgemein begleiten mich von klein auf. Darum studierte ich Biologie und Chemie, und promovierte in Verhaltens- und Neurobiologie bei Prof. Dr. Wolfgang Wickler, einem Schüler, Mitarbeiter und Nachfolger von Konrad Lorenz als Direktor am Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie. Nach Abschluss der Doktorarbeit arbeitete ich in der Grundlagenforschung u.a. an der University of Cambridge, UK, und an der University of California in Los Angeles, USA.

Mein Mann und ich entschieden uns, in der Nähe unserer Familien im oberbayrischen Valley, südlich von München, sesshaft zu werden. Ich nutzte diese Gelegenheit, mich von der reinen Grundlagenforschung Richtung Anwendung und Wissensvermittlung weiterzuentwickeln.

Meine Philosophie

Ein „Perdemensch“ zu sein, ist mehr als wissenschaftliches Wissen oder eine spezielle Methode. Es ist für mich eine Lebensphilosophie. Body Work ist für mich eine Zwei-Wege-Kommunikation, ein Miteinander von Pferd und Mensch.

Die klassische Anatomie und Biomechanik sind heute überholt: Der Körper entspricht dem Modell der BioTensegrity (BioTensegrität): das myofasziale Gewebe (Faszien, Muskeln, Nervennetz) gibt dem Pferdekörper Form, verteilt Zug und Lasten in der Bewegung über den ganzen Körper und stellt ein Ganzkörper-Kommunikationssystem bereit.

Das bedeutet: Es genügt nicht, dem Pferd im Stehen die eine oder andere Struktur (Muskel, Gelenk) zu lockern. Man muss die Strukturen auch in der Bewegung in allen Dimensionen, mit Rotation, und in Flexion ansprechen.

Darüber hinaus: Zuhören mit einem klaren & stillen Geist (siehe Video), um die Nöte des Pferdes unvoreingenommen wahrnehmen. Denn das Pferd zeigt sehr klar an, wo es Probleme hat.

Aus diesem Miteinander entstehen Heilung, Entspannung und Leistungsfreude.

 

Lucie Krennwallner, Cranio Sacral, Beziehung, Myofaszial
Lucie Krennwallner Loslassen Lösen Entspannng
Lucie Krennwallner Entspannung Vertrauen