+49 (0)176 / 328 324 62 info@drlucie.de

BioTensegrity – Balance – Psychosomatik

info@drlucie.de |  (+49) 0176 328 324 62

Ein individuelles Angebot für verläßliche und freudige Pferde-Partner in Turniersport, Freizeit und pferdegestützter Therapie.

DrLucie Physiotherapie, Angebot, Behandlung

Behandlungen

Beratungen

Vorträge

  • Psychologie, Biologie & Evolution der Pferde
  • Faszien & Biotensigrität
  • Einsatz von Effektiven Mikroorganismen
  • Blutegel – Biologie & Pferdetherapie

Der größte Fehler bei der Behandlung […] ist, dass es Ärzte für den Körper und Ärzte für die Seele gibt, wo beides doch nicht getrennt werden kann (Platon)

Psychosomatik & BioTensegrity (Myofasziale Balance & Mobilität)

  1. Behandlung (1.5 – 2 Std): 80 – 120,- €
  2. Behandlung (1.5 Std):       60 – 80,- €

Kosten basieren u. a. auf der Größe des Pferdes, dem Schweregrad der Problematik, Anzahl Pferde, Langfristigkeit der Zusammenarbeit. Bei reinem body work sind mind. 2 aufeinander folgende Behandlungen im Abstand von 2 – 4 Wochen nötig.

Dorntherapie

  1. Behandlung (1.5 – 2 Std): 160,- €
  2. Behandlung (1.5 Std):       100,- €

Es sind mind. 2 aufeinander folgende Behandlungen im Abstand von 2 nötig. Bitte die Dorntherapie benötigt Gliedmaßen in Bewegung – daher sind Sie während der Behandlung Ihres Pferdes als tatkräftige Unterstützung zum Aufheben und Bewegen einzelner Gliedmaßen gefragt. Danke!.

Fahrkosten

Ab 20 km werden 0,50 € pro Kilometer in einfacher Strecke berechnet. Bei mehreren Besitzern am selben Stall fallen die Anfahrtskosten nur einmal an und werden auf die Anzahl der Teilnehmer aufgeteilt.

Bei Neukunden bitte ich um Barzahlung vor Ort. Bestandskunden können bar bezahlen oder auf Rechnung überweisen.  Die Rechnung erhalten Sie per E-Mail – bitte teilen Sie mir hierfür noch Ihre E-Mail-Adresse mit

Beratung und Vorträge

Auf Anfrage

Blutegel-Therapie:

Sehr gerne vermittle ich Ihnen Blutegelwissen in meine Vorträgen. Aber bitte beachten Sie die neuen Verordnungen des Tierarzneimittelgesetz (TAMG), das am 28.01.2022 in Kraft getreten ist. Dieses neue Gesetz basiert auf der EU-Verordnung (EU) 2019/6 vom 11.12.2018. Da Blutegel als ein apothekenpflichtiges Fertighumanarzneimittel und daher als Arzneimittel im Sinne des § 2 Absatz 1 Arzneimittelgesetz einzustufen sind, dürfen nach der Regelung des § 50 Absatz 2 TAMG Nicht-Tierärzte (z.B. Therapeuten, Heilpraktiker) dieses Arzneimittel bei Tieren nur dann anwenden, wenn der behandelnde Tierarzt eine Blutegeltherapie verordnet und eine Behandlungsanweisung ausgestellt oder Blutegel abgegeben hat. 

 

Ablauf der Behandlung

Etwa 2 Stunden vor der Behandlung sollte Ihr Pferd weder geritten noch longiert werden. 

Für die Behandlung benötigen wir einen ruhigen Platz, an dem sich das Pferd wohl und sicher fühlt. Je nach Bedarf und Situation behandle ich Ihr Pferd auch in seiner Box; meist ist ein kleines Viereck, ein Reitplatz etc. zum Longieren nötig.

Nach einer intensiven und erfolgreichen Behandlung muss sich das Pferd erst an das neue, freie Körpergefühl gewöhnen. Alte, durch Schonhaltung bedingte Bewegungsmuster sind nicht mehr erforderlich, Gelenke können frei bewegt und Muskeln ohne Einschränkungen genutzt werden.

Das heißt: Pferde sollten die Möglichkeit bekommen, sich frei zu bewegen – auf der Weide, auf dem Paddock. Je nach Befund kann vom Reiten erst einmal abgeraten werden.

Außerdem werden während der Behandlung Muskeltoxine frei, deren Abbau bis zu 48 Stunden dauern kann – daher kann es zuerst zu einer Erstverschlechterung der Bewegung direkt nach der Behandlung kommen (z.B. vermehrtes Stolpern). Auch hier hilft es, wenn das Pferd sich möglichst frei auf der Weide oder im Paddock bewegen kann. Nach 2 Tagen können Sie mit leichter Arbeit beginnen. Die Behandlung kann bis zu 2 Wochen nachwirken; in dieser Zeit kann es erforderlich sein, das Training nicht zu intensiv zu gestalten.